+43 3382 735 0 info@katzbeck.at

KATZBECK zum 3. Mal für betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet!


13. 04. 2018

Alljährlich verleiht die Burgenländische Gebietskrankenkasse das BGF-Gütesiegel für „Betriebliche Gesundheitsförderung“ an engagierte Unternehmen. Der burgenländische Fenster- und Türenhersteller KATZBECK erhielt diese Auszeichnung heuer zum 3. Mal. Dies ist einzigartig im Burgenland. Die offizielle Überreichung fand am 12. April in Eisenstadt statt.


Das vielschichtige und konsequente Engagement für betriebliche Gesundheitsförderung in der Unternehmensgruppe KATZBECK wurde heuer bereits zum 3. Mal mit dem BGF-Gütesiegel ausgezeichnet. Die offizielle Verleihung fand am Donnerstag, dem 12. April 2018 in den Räumlichkeiten der Burgenländischen Gebietskrankenkasse (BGKK) in Eisenstadt statt. Auf dem Veranstaltungsprogramm stand u.a. auch eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion mit Bundes- und Landespolitikern, Arbeitgeber- und Arbeitnehmer-Vertretern sowie Vertretern des „Fonds gesundes Österreich“ (FGÖ) und der BGKK.

Im Anschluss wurden die aktuellen Gütesiegel-Betriebe präsentiert. Für KATZBECK nahmen die Geschäftsführerinnen Nina und Daniela Katzbeck das begehrte Siegel aus den Händen von FGÖ-Leiter Klaus Ropin und BGKK-Obmann Hartwig Roth entgegen.

Die Unternehmensgruppe KATZBECK ist ein Familienbetrieb in der 3. Generation. Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren von KATZBECK ist hochqualifiziertes Personal. Um die Arbeits- und Lebenszufriedenheit der Mitarbeiter/innen nachhaltig zu steigern, wurde im Jahr 2009 das Betriebliche Gesundheitsprojekt „KATZBECK TOP in FORM“ gestartet. Ziel war es, ein gesundheitsförderndes Arbeitsklima zu schaffen, einen ebenso förderlichen Führungsstil zu etablieren und die interne Kommunikation zu verbessern. Nach erfolgreichem Abschluss der Projektphase wurde das Gesundheitsförderungsprogramm ab 2012 in den Regelbetrieb implementiert und seither laufend weiterentwickelt.

„Wer bei uns arbeitet, soll sich wohlfühlen und gerne an seinen Arbeitsplatz kommen – dazu tragen wir unter anderem mit dem betrieblichen Gesundheitsförderungsprojekt bei, das wir inzwischen fix in unserem Unternehmen verankert haben. Wir sind damit Vorreiter im Burgenland, und darauf sind wir stolz – aber wir ruhen uns nicht darauf aus: Im heurigen Jahr wird wieder eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt, um den aktuellen Ist-Zustand zu erheben und die laufenden Maßnahmen weiterzuentwickeln.“

Nina KATZBECK, BA

Weitere Beiträge