Menü
Vom Baum zum Fenster: Nachhaltigkeit à la KATZBECK. Was wir alles beachten, wenn wir bei KATZBECK von Nachhaltigkeit reden – angefangen beim Werkstoff für unsere Produkte, über den gesamten Herstellungsprozess bis hin zu fertigen Fenstern und Türen, die zu Ihrem Wohlbefinden beitragen –, lest ihr hier nach.

© Foto: Stock

Für uns bei KATZBECK ist Nachhaltigkeit kein Modewort, sondern seit jeher ein fester Bestandteil unserer Firmen-DNA: der Begriff stammt ursprünglich aus der Forstwirtschaft und bezeichnet ein umsichtiges Handeln, durch das nicht mehr Rohstoff (also Holz) verbraucht wird als nachwachsen kann – aus Rücksicht auf unsere natürlichen Ressourcen und nachfolgende Generationen. Somit liegt das Thema Nachhaltigkeit bei KATZBECK im wahrsten Sinne in der Natur der Sache – nämlich unseren Türen und Fenstern aus Holz.

Vom Baum zum Fenster

Schon zu Beginn, also beim nachwachsenden Rohstoff Holz, achten wir auf die regionale Herkunft und auf die Zertifizierungen der heimischen Forstwirtschaften, aus denen wir das Holz für unsere Fenster und Türen beziehen. Transport, Lagerung, Weiterverarbeitung, letztlich die komplette Transformation zum fertigen KATZBECK Produkt – in der gesamten Produktionskette hat klimaschonendes Agieren für uns höchsten Stellenwert. Mittels Photovoltaik produziert unser Werk mit einem Peak von 394 Kilowatt seinen eigenen grünen Strom. Zudem verfügt unsere Produktion über eine hochmoderne Sägespäneabsauganlage, mit der nun auch umweltfreundlich geheizt werden kann. Und es geht noch weiter: für den Werksverkehr haben wir im letzten Jahr neue E-Ladestation mit vier Ladepunkten geschaffen, in moderne E-Stapler und ein E-Golfcart investiert.

Wir verfügen, ebenfalls seit 2021, über eine Hybridkältemaschine mit entsprechendem Rückkühler: diese Maschine wandelt dank ihres innovativen Adsorptionsverfahrens vorhandene Wärme in Kälte um. Dieser Vorgang erfordert keinen elektrischen Strom und ist damit extrem energie-effizient, denn auf das Gesamtsystem bezogen sind hierdurch Stromeinsparungen von bis zu 80 Prozent möglich. Als Kältemittel dient übrigens ausschließlich reines Wasser.

Bei uns sind also nicht nur Herkunft und Rohstoff nachhaltiger Natur, sondern auch unser Umgang damit.

Nachhaltig heißt auch regional

Zu diesem Umgang zählt für uns eben auch der Aspekt der Regionalität: wir liefern heute weit über Österreichs Grenzen hinaus. Unsere Produkte überzeugen in jeder Ausführungsklasse durch top Design und außergewöhnlich hohe Qualität. Gefertigt werden unsere Fenster und Türen dabei ausschließlich in Österreich – die Wertschöpfung bleibt im Land, in der Region. Das ist unser Anspruch, seit bald 75 Jahren. Und das trägt auch entscheidend zu unserer nachhaltigen Unternehmensentwicklung bei, die ihrerseits eine dauerhafte Fertigung unserer Produkte in Österreich garantiert.

Nachhaltig vom Erzeuger bis zu unseren Kund:innen

Mit der Verladung Ihrer fertigen Produkte endet unser nachhaltiges Handeln nicht. Seit jeher liefern wir mittels Tourenplan. Dies bietet uns und Ihnen gleichermaßen Vorteile: Bereits bei Auftragsbestätigung können wir den Liefertermin für Ihre Fenster und Türen kommunizieren, was Ihnen Planungssicherheit bietet. Gleichermaßen tun wir der Umwelt Gutes, weil nicht jede Bestellung einzeln ausgefahren wird.

Denn das fertige Produkt soll im Idealfall nachhaltig sein bis in die kleinste Faser. Was wiederum Ihnen und Ihren Anforderungen an ein naturnahes, gesundes Wohnen gerecht wird.

Das alles, von der Wurzel des Werkstoffs über den gesamten Herstellungsprozess bis hin zu den fertigen Türen und Fenstern, die zu Ihrem Wohlbefinden beitragen, steckt drin, wenn wir bei KATZBECK von Nachhaltigkeit reden.

Weitere Beiträge …

Mythen und Tipps rund ums Fensterputzen

Mythen und Tipps rund ums Fensterputzen

„Probier’s doch mal mit Zeitungspapier“, „du musst heißes Wasser nehmen“, „heute ist’s schön, heute putz‘ ich endlich die Fenster“. Um die richtige Art des Fensterputzens ranken sich diverse Mythen.

Werte, Normen, Richtlinien: Woran ein gutes Fenster gemessen wird.

Werte, Normen, Richtlinien: Woran ein gutes Fenster gemessen wird.

Auf die inneren Werte kommt es an – das gilt auch für Fenster. Auf den ersten Blick zwar nicht sichtbar, sind sie jedoch entscheidend für Sicherheit, Wohnqualität und Energiebedarf. Was sich hinter g- und U-Werten, ÖNORMEN und weiteren teilweise gesetzlich geregelten Fenster-Werten verbirgt, verraten wir in diesem Beitrag.

© Fotos: Jean Van Lülik

Superwerkstoff Holz

Superwerkstoff Holz

Nachhaltigkeit, Klimaverantwortung, natürliches Wohnen, gesundes Raumklima: Wer vor dem Fensterkauf steht, kommt am Superwerkstoff Holz nicht vorbei. Welche Vorteile Holz ganz konkret bietet, lest ihr hier.

Sie möchten einen Katalog anfordern oder persönlich mit einem Kundenberater in Kontakt treten?
Einfach unverbindlich anfragen. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Anfrage

    Ich bin einverstanden
    Ja, ich möchte die unverbindliche Anfrage absenden und ich erkläre mich ausdrücklich einverstanden, per E-Mail oder Telefon kontaktiert zu werden.
    Bitte senden Sie mir:

    Dateien hochladen:



    Oder einfach im Download-Bereich unsere Magazine, Kataloge und Folder virtuell durchblättern bzw. downloaden: